Irene Gallerani

zurück zu Gesichter

Irene Gallerani

1.Vorsitz | Lehrerin
direttrice | insegnante

gallerani@italienverein.de
Univeritätslektorin, Italienischlehrerin, Fremdsprachenassistentin
Lettrice universitaria, insegnante di italiano

Ausbildung
Bachelor-Abschluss in Fremdsprachen und Literatur an der Universität von Bologna. Abschluss in der Lehre der italienischen Sprache und Kultur für Ausländer an der Universität von Bologna. Seit 2010, Studium der Bildenden Kunst an der TU Dortmund.

Ich bin in Bologna geboren, wo ich bis zum Ende meines Studiums gelebt habe. Im Jahr 2007 nahm ich an einem Projekt für die Mobilität in Europa teil, den PAD (Pädagogischer Austauschdienst), und bekam einen Platz als Fremdsprachenassistentin an einer Schule in Bochum-Wattenscheid. Seitdem lebe ich zwischen Bologna und dem Ruhrgebiet.

Die Italienische Sprache zu lehren ist spätestens seit meiner Studienzeit eine Leidenschaft geworden. Ich begann damit, in Italien ehrenamtlich erwachsene Zuwanderer zu unterrichten, seitdem ich in Deutschland bin arbeitete ich an einer Gesamtschule und gab mehrere VHS-Kurse. Seit 2009 bin ich auch Universitätsdozentin und vertiefe meine pädagogischen Fähigkeiten durch Forschungsprojekte und Weiterbildungen. Im Italienverein organisiere ich hauptsächlich das Bildungs- und Kulturangebot, welches mir sehr am Herzen liegt, da ich hierdurch die italienische Sprache in Deutschland nutzen kann und es ein Weg ist, Personen, die italienisch sprechen zusammen zu bringen, unabhängig von Ihrer Herkunft.

Ich habe viele Hobbys, von Kunst bis Sport, von der Handarbeit bis zu Gesellschaftsspielen, vom Lesen bis Reisen. Ich liebe die italienische Kultur, die so vielfältig ist. Seite ich in Deutschland bin, habe ich auch ein spezielles Interesse für das Ruhrgebiet entwickelt und für die vielen kulturellen und sportlichen Aktivitäten, die diese Region zu bieten hat.

Formazione
Laurea triennale in Lingue e Letterature straniere a Bologna. Laurea specialistica in Didattica della lingua e cultura italiana a stranieri presso l’Università di Bologna Dal 2010 studio Arte presso la TU di Dortmund

Sono nata a Bologna e in questa città ho vissuto fino alla fine dei miei studi universitari. Nel 2007 ho partecipato ad un progetto per la mobilità in Europa, il P.A.D., e ho vinto un posto come lettrice presso una scuola a Bochum-Wattenscheid. Da allora vivo tra Bologna e la zona della Ruhr.

L’insegnamento dell’italiano è una mia passione dai tempi dell’Università, ho iniziato in Italia ad insegnare agli immigrati adulti come volontaria e da quando sono in Germania ho lavorato in una scuola superiore e in diverse VHS. Dal 2009 sono lettrice universitaria e continuo ad approfondire le mie competenze didattiche con la ricerca e corsi di formazione. All’Italienverein mi occupo soprattutto dell’organizzazione delle attività didattico-culturali ed è un aspetto del Verein che mi sta molto a cuore perché è un modo di usare la lingua italiana anche in Germania e riesce ad unire tutte le persone che parlano italiano indipendentemente dalla loro nazionalità.

Ho molti hobby, dall’arte allo sport, dalle attività manuali ai giochi di società, dalla lettura ai viaggi. Mi piace molto la cultura italiana, così sfaccettata e camaleontica e da quando sono in Germania ho un sincero interesse per la zona della Ruhr e per le tantissime attività culturali e sportive che hanno luogo in questa regione.

Merken