Irene Gallerani

zurück zu Gesichter

Irene Gallerani

1.Vorsitz | Lehrerin
direttrice | insegnante

gallerani@italienverein.de
Univeritätslektorin, Italienischlehrerin, Fremdsprachenassistentin
Lettrice universitaria, insegnante di italiano

Ausbildung
Bachelor-Abschluss in Fremdsprachen und Literatur an der Universität von Bologna. Abschluss in der Lehre der italienischen Sprache und Kultur für Ausländer an der Universität von Bologna und in der Bildenden Kunst an der TU Dortmund. Seit 2013 Promotion in Didaktik der italienischen Sprache an der Universität zu Köln.

Ich bin in Bologna geboren, wo ich bis zum Ende meines Studiums gelebt habe. Im Jahr 2007 nahm ich an einem Projekt für die Mobilität in Europa teil, den PAD (Pädagogischer Austauschdienst), und bekam einen Platz als Fremdsprachenassistentin an einer Schule in Bochum-Wattenscheid. Seitdem lebe ich zwischen Bologna und dem Ruhrgebiet.

Die Italienische Sprache zu lehren ist spätestens seit meiner Studienzeit eine Leidenschaft geworden. Ich begann damit, in Italien ehrenamtlich erwachsene Zuwanderer zu unterrichten, seitdem ich in Deutschland bin arbeitete ich an einer Gesamtschule und gab mehrere VHS-Kurse. Seit 2009 bin ich auch Universitätsdozentin und vertiefe meine pädagogischen Fähigkeiten in meiner Promotion durch Forschungsprojekte und Weiterbildungen. Im Italienverein beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Bildungs- und Kulturangebot, welches mir sehr am Herzen liegt, da ich hierdurch die italienische Sprache in Deutschland nutzen kann und es ein Weg ist, Personen, die italienisch sprechen, zusammen zu bringen, unabhängig von Ihrer Herkunft.

Ich habe viele Hobbys, von Kunst bis Sport, von der Handarbeit bis zu Gesellschaftsspielen. Ich habe eine besondere Leidenschaft für Bücher und Kulturstädte. Ich liebe die italienische Kultur, die in ihrer Vielfältigkeit allen etwas anbieten kann, egal welche Interessen, Biographien oder Träume sie haben. Seit ich in Deutschland bin, habe ich auch eine spezielle Neugier für das Ruhrgebiet entwickelt und für die vielen kulturellen und sportlichen Aktivitäten, die diese Region zu bieten hat, darum bin ich seit 2014 auch Gästeführerin und zeige die Region auf Italienisch: Man sollte erklären und vermitteln, was man ist und kennt, die Geschlossenheit ist niemals die richtige Entscheidung!

 

Formazione
Laurea triennale in Lingue e Letterature straniere a Bologna. Laurea specialistica in Didattica della lingua e cultura italiana a stranieri presso l’Università di Bologna. Laurea triennale in Arte presso la TU di Dortmund. Dal 2013 faccio un dottorato in didattica presso l´Università di Colonia.

Sono nata a Bologna e in questa città ho vissuto fino alla fine dei miei studi universitari. Nel 2007 ho partecipato ad un progetto per la mobilità in Europa, il P.A.D. e ho vinto un posto come lettrice presso una scuola a Bochum-Wattenscheid. Da allora vivo tra Bologna e la zona della Ruhr.

L’insegnamento dell’italiano è una mia passione dai tempi dell’Università, ho iniziato in Italia ad insegnare agli immigrati adulti come volontaria e da quando sono in Germania ho lavorato in una scuola superiore e in diverse VHS. Dal 2009 sono lettrice universitaria e continuo ad approfondire le mie competenze didattiche con la ricerca e corsi di formazione soprattutto grazie al dottorato. All’Italienverein mi occupo dell’organizzazione delle attività didattico-culturali ed è un aspetto del Verein che mi sta molto a cuore perché così riesco ad usare la lingua italiana anche in Germania, ma ciò che forse più mi attira è vedere tutte quanto l´italiano possa unire, indipendentemente dalla nazionalità.

Ho molti hobby, dall’arte allo sport, dalle attività manuali ai giochi di società, mi piacciono i libri (di carta) e le città per l´arte e la cultura che offrono. Sono affascinata dalla cultura italiana, così sfaccettata e camaleontica da poter offrire qualcosa a chiunque ci si avvicini, indipendentemente dagli interessi, dalla propria biografia o dai propri desideri. Da quando sono in Germania ho un sincero interesse anche per la zona della Ruhr e per le tantissime attività culturali e sportive che hanno luogo in questa regione, è anche per questo che da 3 anni sono una guida turistica: bisogna spiegare e trasmettere quello che si è e si conosce, la chiusura non è mai la scelta giusta!

 

Merken

Serena Bifolchi

zurück zu Gesichter

serena bifolchi

Sprachkurse
Italienischlehrerin

Ausbildung

B.A. und M.A. an der Universität Siena (Italien): Studium der Literatur und Philosophie / Studium der Kunstgeschichte mit Spezialisierung auf Barockkunst.

Ich bin in Italien, genauer in der Toskana, geboren und aufgewachsen. In Montepulciano bin ich zur Schule gegangen und in Siena habe ich meinen Bachelor und Master abgeschlossen.  Während der Universität habe ich begonnen, die italienische Sprache privat zu unterrichten und den Erasmus Studenten geholfen, um verschiedene Italienisch Niveaustufen zu erreichen.

Von 2012 bis 2014 machte ich in Montepulciano ein Geschäft „Il Pizzo Cotto“ auf, welches sich der Wiederherstellung von Gewebe und der Realisierung von Schmuck aus dem Siebzehnten und Achtzehnten Jahrhundert widmet.

Im Januar 2014 zog ich wegen der Liebe nach Bochum und seitdem wohne und arbeite in Deutschland.

Nach dem Deutsch Zertifikat, habe ich angefangen italienisch in Bochum, Essen und Dortmund für verschiedene Sprachniveaus zu unterrichten. Seit Januar 2015 leite ich auch Kochkurse an der VHS Bochum, Dortmund und Gelsenkirchen und ich versuche die kulinarische Tradition meiner Großmütter, Nella und Gabriella, weiter zu tragen.

Meine Hobbys sind: der Operngesang, den ich professionell praktiziert habe, Kunst und Kunsthandwerk, Kochen, Reisen.

Mein Lieblingszitat ist: Schönheit ist keine Qualität, die in den Dingen steckt, sie existiert nur im Kopf des Betrachters. David Hume

Formazione

Laurea triennale

Laurea triennale (B.A.) in Lettere e Filosofia  e Laurea specialistica in Storia dell’arte (M.A.) con approfondimento sul Barocco presso l’Università degli Studi di Siena.

Sono nata e cresciuta in Italia, più precisamente in Toscana. A Montepulciano ho frequentato le scuole e a Siena coseguito la prima e la seconda laurea.

Durante l’università ho iniziato ad insegnare privatamente la lingua italiana e aiutato molti studenti Erasmus ad ottenere vari livelli di certificazioni.

Dal 2012 al 2014 ho aperto a Montepulciano un’attività di artigianato „Il Pizzo Cotto“ per il restauro di tessuti e la realizzazione di bijoux ispirati all’arte del Sei e del Settecento.

Dal Gennaio 2014 mi sono trasferita a Bochum per amore e da allora vivo e lavoro in Gemania.

Dopo aver conseguito il livello B2 di tedesco, ho iniziato ad insegnare italiano per vari livelli in diverse scuole tra Bochum, Essen e Dortmund. Da gennaio 2015 organizzo anche corsi di cucina presso le VHS di Bochum, Dortmund e Gelsenkichen, portando avanti la tradizione culinaria tramandata dalle mie nonne Nella e Gabriella.

I miei hobby sono: il canto lirico, che ho praticato professionalmente, l’arte e l’artigianato, la cucina, i viaggi.

La mia citazione preferita è : La bellezza delle cose esiste nella mente di chi le osserva . David Hume

Merken

Isabella Amaduzzi

zurück zu Gesichter

Isabella Amaduzzi

Sprachkurse
Corsi di lingua

Kunsthistorikerin, Pädagogin
Insegnante, storia dell’arte, pedagogista

amaduzzi@italienverein.de

Ich bin in Italien geboren. In Mailand bin ich zur Schule gegangen und habe bis zum Ende meines Studiums dort gelebt. Zur Zeit der Uni habe ich begonnen die italienische Sprache privat zu unterrichten. Nach meinem Abschluss in Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität von Mailand habe ich drei Jahre in New York studiert und dann seit 2002 in Pisa gelebt. 2008-2009 habe ich mit meiner Familie ein Jahr in Leipzig gewohnt und im August 2012 bin ich mit meiner Familie nach Bochum gezogen.

In Italien war ich Mitarbeiterin in „Teatro laboratorio di Figure“, einer Gruppe, die musealisch-didaktische Projekte für Kinder anbietet, gleichzeitig war ich als Universitätsdozentin tätig. Seit mehr als 15 Jahren übersetze ich aus dem Deutschen und Englischen ins Italienische. Ich war immer an der deutschen Sprache und Kultur interessiert und habe mich in Deutschland zu Hause gefühlt. In Leipzig habe bei der Volkshochschule die italienische Sprache unterrichtet.

Ich habe viele Hobbys, von Kunst bis Kochen, von Töpferei bis zum Puppentheater und vom Papier Mache bis zum Lesen und Reisen.

Sono nata in Italia, a Milano, dove sono andata a scuola e ho frequentato l’università. Proprio negli anni di università ho iniziato ad insegnare privatamente la lingua italiana. Dopo la laurea in storia dell’arte e filosofia mi sono trasferita per motivi di studio a New York dove ho vissuto per tre anni. Dal 2002 ho vissuto a Pisa. Tra il 2008 e il 2009 ho trascorso un anno a Lipsia con la mia famiglia e dall’agosto del 2012 vivo a Bochum.

In Italia collaboravo con il Teatro Laboratorio di Figure, un gruppo che realizza progetti museali per i bambini. Contemporaneamente insegnavo all’università. Da 15 anni traduco dal tedesco e dall’inglese in italiano. A Lipsia ho tenuto corsi di lingua italiana presso la Volkshochschule. Sono molto interessata alla storia e alla letteratura tedesca e in Germania mi sono sempre sentita a casa.

I miei hobby vanno dall’arte alla cucina, dalla ceramica al teatro di marionette, dalla carta pesta al leggere e viaggiare.

Merken

Merken